top of page

Gänseblümchen-Entschleunigung

Entschleunigung bringt dich runter und das Gänseblümchen hilft.

(Blog-Beitrag als Audio - klick hier)


Gänseblümchen Entspannung Entschleunigung Naturcoaching
Meditieren mit Gänseblümchen


Es strahlt leuchtend gelb in der Mitte und hat niedliche weiße Blütenblätter. Je nach Standort wächst es hoch oder gerade so an der Grasnarbe.

Heute soll es darum gehen, das Gänseblümchen für eine Entspannungsübung zu nutzen.

"Entspannen mit Gänseblümchen"

Vorbereitung: Suche Dir eine Wiese, auf der viele Gänseblümchen wachsen - ich empfehle in Essen gerne den Grugapark. Durch meine Natur-Coachings dort weiß ich, dass dort viele Gänseblümchen wachsen (ACHTUNG: Gänsekot)! Das Gänseblümchen ist ziemlich eindeutig zu erkenne, sei Dir sicher, dass es ein Gänseblümchen ist. Wenn Du nicht 100%ig sicher bist, ein Gänseblümchen gefunden zu haben, lasse den letzten Teil der Sinneswahrnehmung aus. Trage bequeme Kleidung mit der Du auch den Boden berühren kannst. Fühle Dich unbeobachtet und finden Deinen Neugier- und Experimentiermodus für diese Entspannungseinheit.

Bereit?


Ablauf: (wenn Du Dich gerne anleiten lässt, dann lade die Audiodatei dieses Blogbeitrags runter: klick hier)

Schlendere über eine Wiese auf der eine Vielzahl von Gänseblümchen wachsen. Bleibe an einer Stelle stehen und finde einen guten Stand, um Deine Augen schließen zu können. Du kannst alternativ einfach hinunter auf Deine Fußspitzen schauen. Lege eine Hand auf Deinen Bauch und eine auf Deine Brust. ATME. Nimm Deinen Atem wahr, wie er kommt und geht. Lasse ihn frei fließen. Genieße dies ein paar Atemzüge lang.

Öffne nun Deine Augen sanft. Suche nicht, sondern lasse Dich von einem Gänseblümchen finden. Welche Blüte zieht Deine Aufmerksamkeit auf sich? Nähere dich ihm ganz langsam an, als hättest Du etwas ganz Neues entdeckt. Erkunde es vorerst neugierig mit Deinen Augen. Lasse alle anderen Sinne erst einmal im Hintergrund. Nehme verschiedene Perspektiven ein. Schaue von weitem, von nahem, von oben und von den Seiten. Vielleicht von unten. Finde Deine eigene Art, das Gänseblümchen nur mit Deinen Augen zu betrachten. Berühre es noch nicht! Nach einer Weile stelle Dir vor, wie sich das Gänseblümchen wohl anfühlt. Welche Teile des Gänseblümchens sich "wie" anfühlen. Wie sie sich wohl anfühlen, wenn Du sie mit den Fingern berührst und wie sich das Gänseblümchen anfühlt, wenn Du es z.B. über Hautpartien streicheln lässt. Und dann überprüfe Deine Vorstellung und pflücke achtsam und aufmerksam das Gänseblümchen, welches Dich gefunden hat. (das ist zu verantworten, doch wenn Du das nicht möchtest, dann fahre fort, ohne das Gänseblümchen zu pflücken). Experimentiere mit dem Fühlen. Tue das, was Du zuvor in Deiner Vorstellung gemacht hast. Streiche über verschiedene Hautpartien und finde Deine Art, das Gänseblümchen zu fühlen. Nimm Dir dafür ausreichend Zeit und genieße. Wenn Du mit dem Experimentieren des Fühlens abschließen möchtest, dann gehe über ins Riechen. Gibt es verschiedene Gerüche? Woran erinnern sie Dich? Beschreibe Dir mit einer inneren Stimme selbst den Geruch. Und schlussendlich, kurz vor dem Finale versuche doch auch das Gänseblümchen zu hören. Macht es Geräusche? Erinnerst Du dich noch an das Geräusch des Pflückens? Experimentiere ein wenig und finde Deine Art, das Gänseblümchen zu hören. Und nach einer Weile erkunde das Gänseblümchen nochmals mit Deinen Lippen. Streiche es darüber, dann öffne den Mund und lege es ganz behutsam auf Deine Zunge. Lass das Gänseblümchen Deinen Mund erkunden und erkunde Du das Gänseblümchen mit Deiner Zunge und Deinem Gaumen. Genieße diese neue/erneute Erfahrung. Irgendwann beginnst Du zu kauen und kannst noch mehr schmecken. Woran erinnert Dich der Geschmack jetzt? Sind es verschiedene Geschmäcker? Finde Deine Art, das Gänseblümchen zu schmecken. Irgendwann, wenn Du meinst es ist so weit und Du genug gekaut hast, schicke das Gänseblümchen auf eine Reise durch Deinen Körper und schlucke es hinunter. Dabei vergegenwärtige Dir nochmals die intensive Zeit, die Du mit dem Gänseblümchen verbracht hast. Sei dankbar, dass Du Dir diese Zeit genommen hast und die Natur ein solche vielseitiges Pflänzchen zur Verfügung gestellt hat. Genieße die Ruhe und die Achtsamkeit, die Du erfahren hast.

Halte die Sinneseindrücke in Erinnerung und vor allem den Zustand, den Du jetzt gerade hast. Nimm wahr, wie es Dir jetzt gerade geht.

Ich wünsche Dir einen angenehmen und ruhigen restlichen Tag.


Wiederhole diese Übung, so oft Du magst tatsächlich oder auch nur im Geiste - in Deiner Vorstellungskraft. Du kannst auch mit jeder anderen Pflanze die Du kennst und die essbar ist, diese Art der Meditation durchführen.


Von Herzen begleite ich Menschen lösungsorientiert. Als Naturcoach, weiss ich wie die Natur auf uns wirkt. Du weißt das auch. Wenn ein lösungsorientiertes Naturcoaching für Dich in Frage kommt, dann lese doch meine Bewertungen mal und lass uns einen Termin vereinbaren.


#Meditation #Entschleunigung #Entspannung #Gänseblümchen #Sinnenserlebnis #Natur #Naturcoaching #loslassen #Selbstliebe #befreien #Vorstellungskraft #Achtsamkeit #stressfrei #stressreduction #stressreduktion #heilsam #stressbewältigung #burnoutprävention #selbstmanagement #Freiheit #Atmen #Veränderungsprozess #Veränderungsphase #Coaching #mentalgesundleben #gehtjetztlos #melaniehundacker #mentalegesundheit




4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page